Digitaler Kirchplatz – was ist denn das?

Zum Stand der Corona-Einschränkungen im Herbst 2020:

  • Wir feiern jeden Sonntag in der Michaelskirche Gottesdienst.
  • Zur Zeit sind stehen 63 Sitzplätze zur Verfügung.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist auf allen Laufwegen in der Kirche Pflicht, kann aber am Platz abgenommen werden.
  • Wer möchte, kann mitsingen, aber nur mit Maske.

Wer nicht am Gottesdienst in der Michaelskirche teilnehmen kann, hat auch zwei digitale Möglichkeiten zur Begegnung:

  • Gottesdienst: Manche Gottesdienste übertragen wir auch als Live-Videostreaming in unserem Youtube-Kanal. Wir senden aber nicht alle Gottesdienste. Das kann viele Gründe haben. Wir streamen zum Beispiel nicht, wenn Kinder und Jugendliche zu sehen wären oder wenn Menschen im Gottesdienst aktiv sind, die nicht mit der Übertragung einverstanden sind. In diesem Fall hat stets das unmittelbare Erlebnis in der Kirche Vorrang.
  • "Komm in Deine Mitte": Zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen - Donnerstags um 21.00 Uhr. Hier gibt's mehr Infos zu diesem Angebot.


Und so funktioniert’s:

Alle Live-Treffen in Form einer Videokonferenz veranstalten wir mit Hilfe der Videokonferenz-Plattform "Zoom" (siehe auch https://www.zoom.com). Zoom ist als Plattform von der Ev. Landeskirche in Württemberg für den kirchlichen Gebraucht freigegeben.

Alle Veranstaltungen finden unter dieser Webadresse (URL) statt: zoom.us/j/8183519097 - dies ist so etwas wie der Raum, in dem wir uns treffen können. Der Raum öffnet zu geplanten Zeiten und kann außerhalb dieser Zeiten nicht betreten werden.

In dieser URL finden Sie auch die ID, die feste Nummer unseres „Sitzungsraums“: 8183519097 – die brauchen Sie evtentuell für die Teilnahme.

So öffnen und "betreten" Sie den digitalen Kirchplatz: Klicken Sie einfach ein paar Minuten vor dem Start der jeweilugen Veranstaltung den obigen Link, folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Gerät, und schon betretenSie den digitalen Kirchplatz.

Und so geht es im Detail:

  • Sie können die Zoom-Software/App auf Ihrem Rechner oder Smartphone installieren. Sie finden das Programm für Ihren Rechner unter zoom.us/download („Zoom-Client für Meetings“). Fürs Smartphone suchen Sie bitte Zoom im jeweiligen Appstore/Playstore. Falls Sie noch nichts installiert haben, wird Zoom Ihnen die Installation anbieten, wenn Sie den Link zu unserem Raum zum ersten Mal anklicken.
  • Alternativ können Sie auch ohne Installation im weit verbreiteten Webbrowser Google Chrome teilnehmen (hier herunterladen: www.google.de/chrome/ ). Dazu öffnen Sie den Link in Chrome, verweigern beim ersten Aufruf des Raum-Links die Installation und folgen dieser Anweisung in Chrome: "Wenn Sie die Anwendung nicht herunterladen oder ausführen können, treten Sie über Ihren Browser bei", indem Sie den dort hinterlegten Link anklicken. Bitte achten Sie darauf, dass Chrome auf dem neuesten Stand ist. Die Teilnahme mit anderen Browsern ist eventuell auch möglich, aber stark abhängig von der Softwareversion und Ihren individuellen Computereinstellungen. 
  • Die dritte Variante: Sie können sich auch telefonisch einwählen. Dazu bietet Zoom drei Nummern an: +49 69 7104 9922 , +49 30 5679 5800, +49 695 050 2596


Die Veranstaltungen finden als Videokonferenzen statt. Das heißt: Optimalerweise nutzen Sie einen PC, ein Notebook oder ein Smartphone mit eingebauter Kamera und Mikrofon. Sollte Ihr Gerät keine Kamera haben, können Sie auch rein akustisch teilnehmen.

Wir stellen die Veranstaltungen so ein, dass standardmäßig alle Teilnehmer mit Bild zu sehen sind (sofern Kamera vorhanden). Seien Sie sich also bewusst, dass andere Teilnehmer sehen, was hinter Ihnen und um Sie herum ist.

Beim Betreten des Raumes werden Sie gleichwohl gefragt, ob Sie Zoom Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon geben möchten oder nicht, und können hier selbst entscheiden.

Ebenso können Sie auch während der Veranstaltung jederzeit links unten im Zoomfenster Kamera und Mikrofon abschalten.

Rechts oben im Zoomfenster finden Sie einen Schalter, mit dem Sie zwischen verschiedenen Ansichten umschalten können – das kann zum Beispiel hilfreich sein, wenn recht viele Teilnehmer dabei sind.

Aktuell ist unser Zoom-Zugang aus Kostengründen für die ersten Experimente auf 100 TeilnehmerInnen pro Termin beschränkt. Wir hoffen einerseits auf möglichst viele TeilnehmerInnen und möchten andererseits niemand abweisen. Sollten wir merken, dass häufig mehr als 100 Menschen teilnehmen möchten, werden wir die Zahl natürlich erhöhen.

Es wird sicher bei den ersten Versuchen vieles nicht gleich funktionieren, und Video-Konferenzen sind eine recht spezielle Kommunikationsform. Wir bitten um Verständnis und Respekt für einander, auch wenn nicht gleich alles klappt.

Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, wenn man möglichst wenig „soziale Geräusche“ wie „Hm“, „Aha“, „Jaja“, „wirklich!“ etc macht und nur etwas sagt, wenn man auch tatsächlich etwas sagen möchte. Ebenso nützlich ist es, einander nicht ins Wort zu fallen sondern ausreden zu lassen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Team keine technische Unterstützung leisten kann.

Wir bitten um einen respektvollen und guten Umgang mit einander. Es gelten dieselben Regeln des Miteinander wie in der Kirche. Um es klar zu sagen: Wer pöbelt, randaliert oder ähnliches, wird vom Host ohne lange Diskussionen aus dem Termin entfernt.

Liebe Eltinger Kirchengemeinde, in den letzten Wochen ist eine inspirierte und neugierige Arbeitsgruppe entstanden, die viel gelernt und schöne Stunden miteinander verbracht hat. Wir freuen uns mit Euch und Ihnen allen, diese Reise fortzusetzen.