Wegweiser, Anmeldung

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen kleinen Wegweiser zu häufig gestellten Fragen bieten.  
 
Taufe

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, ist zunächst einmal der Pfarrer Ihres Gemeindebezirks für Sie zuständig. Vereinbaren Sie mit ihm einfach ein Taufgespräch, bei dem er Sie über alles Weitere zu den Formalien und zur Gestaltung des Taufgottesdienstes informieren wird.

In jedem Fall können Sie aber auch auf dem Evang. Dekanatamt anrufen. Dort erfahren Sie zudem, wann die Taufsonntage in unserer Stadtkirche jeweils sind und erhalten auch das Anmeldeformular zur Taufe mit einem Infoblatt mit Vorschlägen für Taufsprüche.

Konfi3

Alle Kinder der dritten Klasse, die den evangelischen Religionsunterricht besuchen, werden in Leonberg zu Konfi3 eingeladen. Konfi3 ist Einstieg und Vorbereitung für Konfi8, den Konfirmandenunterricht in der achten Klasse. Konfi3 beginnt im Herbst mit einem festlichen Auftaktgottesdienst in einer Kirche in Leonberg. Danach treffen sich die Kinder in wohnortnahen Kleingruppen zu insgesamt acht Gruppenstunden. An den ersten vier Treffen geht es um die Taufe, danach um das Abendmahl. Jede der beiden Einheiten schließt mit einem gemeinsamen Gottesdienst ab.

Konfi3-Kinder müssen nicht getauft sein. Wenn ein Kind getauft werden möchte, könnte ein Konfi3-Gottesdienst eine gute Gelegenheit dafür sein.

Information und Anmeldung bei Pfarrer Thomas Koser-Fischer, Gartenstadt, Rutesheimer Str. 47, Tel. 27186, Mail: Pfarramt.Leonberg.Gartenstadtdontospamme@gowaway.elkw.de

Konfirmation

In aller Regel schreiben wir in der 7. Klasse alle evangelisch getauften Jugendlichen an und laden Sie zum Konfirmandenunterricht ein. Selbstverständlich können auch nicht getaufte Jugendliche den Unterricht besuchen und konfirmiert werden. Das ist sogar häufig der Fall. Weil diese allerdings nicht in unserer Kartei vorkommen, bitten wir sie, sich von sich aus im Gemeindebüro (Tel. 07152 25443) zu melden.

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht ist immer am Donnerstag vor den Osterferien im Haus der Begegnung. Sollten Sie diesen Termin versäumt haben, setzen Sie sich einfach mit dem Dekanatamt oder mit dem für Sie zuständigen Pfarrer in Verbindung.

Hochzeit

Wenn Sie sich kirchlich trauen lassen möchten, ist es gut, wenn Sie sich rechtzeitig, d.h. am besten vor der endgültigen Festlegung des gewünschten Trautermins, mit dem für Sie zuständigen Pfarrer in Verbindung setzen. Vereinbaren Sie mit ihm einfach ein Traugespräch, bei dem er Sie über alles Weitere zu den Formalien und zur Gestaltung des Traugottesdienstes informieren wird.

In jedem Fall können Sie aber auch im Gemeindebüro anrufen. Dort erfahren Sie, welcher Pfarrer für Sie zuständig ist. Oft sind dabei dann auch schon erste Terminabsprachen zum gewünschten Trautermin möglich. Auf dem Dekanatamt erhalten Sie auch das Anmeldeformular für Ihre Trauung und ein Infoblatt mit Vorschlägen für Trausprüche.

Kircheneintritt

Immer mehr Menschen treten erstmals oder wieder in die Kirche ein. Wenn auch Sie eintreten oder wieder eintreten möchten, bitten wir Sie, sich mit dem für Sie zuständigen Pfarrer in Verbindung zu setzen. Er wird mit Ihnen einen Termin für das Aufnahmegespräch vereinbaren und den Sonntag absprechen, an dem Sie in die Kirche aufgenommen werden. Meistens geschieht das vor oder nach einem Gottesdienst in der Sakristei oder im Chorraum der Kirche im Rahmen einer kleinen Feier.

Gespräche und Besuche

Nicht alle Fragen lassen sich auf dieser Seite klären. Und nicht immer sind die Antworten, die Sie hier finden, die richtigen auf Ihre Fragen.

Deshalb rufen Sie einfach Ihren Pfarrer an, wenn Sie Fragen haben oder ein Gespräch mit ihm führen möchten. Er besucht Sie gerne oder vereinbart einen Termin im Pfarrhaus.

Informationen und die Adressen der Pfarrämter finden Sie auch in unserem Gemeindewegweiser (175 kb).