Nächstes Treffen

Zu unseren Teambesprechungen sind Interessierte herzlich willkommen!

 

Nach erfolgreicher Auftaktveranstaltung zur Einführung des Umweltmanagements "Grüner Gockel" in der Kirchengemeinde Leonberg-Nord steht ein neues Projekt an.

 

Hierzu die nächsten geplanten Termine:

Di 06.02.2018 um 20:00 Uhr in der Blosenbergkirche

Di 17.07.2018 um 19:00 Uhr Begehung mit internem Audit mit Herrn Ruckh


Umwelttipp:

Richtig Lüften

In der Heizperiode ist es besonders wichtig, richtig zu lüften, um möglicher Schimmelbildung vorzubeugen.

Schimmel gefährdet die Gesundheit. In den letzten Jahren hat Schimmelbefall in Wohnungen durch dichtere Fenster und verstärkte Wärmeisolierung zugenommen. Schimmel kann entstehen, wenn sich Feuchtigkeit aus der Raumluft an kühlen Wänden niederschlägt. Eine Luftfeuchte von 50 bis 65 Prozent sollte nicht überschritten werden. Mit einem Hygrometer kann man das selbst leicht messen.

Im Winterhalbjahr ist besonders auf richtiges Lüften zu achten. Lüftet man zu lange, so kann kalte hereinkommende Luft die Wände so weit abkühlen, dass sich dort Feuchtigkeit niederschlägt und so die Schimmelbildung fördert. Deshalb sollte man nur kurz und intensiv lüften, um die verbrauchte Luft auszutauschen.

Am effektivsten ist es, mehrmals täglich ein Fenster und die gegenüberliegende Tür weit zu öffnen. Dann reichen 5 Minuten zum Luftaustausch, die Wände kühlen sich nicht ab.
Etwas länger dauert es, wenn man nur das Fenster weit öffnet, am längsten bei gekipptem Fenster. Diese Methode sollte man auf gar keinen Fall für längere Zeit anwenden: Es entsteht Wärmeverlust bei wenig Luftaustausch.

Auch sollte man einen durch langes Lüften abgekühlten Raum nicht dadurch wieder anwärmen, dass man die Zimmertüre offen lässt: Dabei wird sich die feuchtere Raumluft aus dem wärmeren Zimmer an den kühlen Wänden niederschlagen und es kann Schimmel entstehen.


Weitere Ökotipps finden Sie unter www.bund.net/oekotipps