Grußwort von Oberbürgermeister Bernhard Schuler aus Leonberg

Die Michaelskirche Eltingen und die Stadtkirche Leonberg sind – jede auf ihre Art – die herausragenden Kirchenbauten unserer Ahnen. Sie sind Zeugnisse eines tiefen Glaubens und des konsequenten Verfolgens eines gemeinsamen
Zieles über lange Zeit. Zugleich sind beide Kirchen ortsbildprägend und damit identitätsstiftend. Unabhängig davon, ob man der Evangelischen Kirche angehört, einer anderen christlichen Glaubensrichtung, einer anderen Glaubensrichtung oder Atheist ist – beide Kirchen sind schützenswert, da sie sowohl von innen wie von außen ein wesentlicher Teil unserer Heimat sind. Zugleich erinnern sie uns daran, dass der Mensch neben der materiellen
Nahrung auch eine geistige Orientierung braucht.

Noch vor wenigen Jahrzehnten hätte die Idee, zur Erhaltung dieser bedeutenden Denkmale eine Stiftung zu gründen, Irritationen ausgelöst, da der Erhalt dieser Gebäude als selbstverständliche und gut zu schulternde Aufgabe der Kirchengemeinde angesehen wurde. Aber die Zeiten wandeln sich und mit ihr unsere Bevölkerungsstruktur. Und was früher selbstverständlich war, bedarf heute oftmals zusätzlicher Impulse, um das Erbe unserer Mütter und Väter zukunftsfähig zu machen.

Deshalb begrüße ich es, dass die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Leonberg sich auf den Weg macht, einen Zukunftsstock zur Erhaltung beider Kirchen zu schaffen. Ich wünsche diesem Vorhaben viel Erfolg.

Ihr Bernhard Schuler
Oberbürgermeister der Stadt Leonberg