Grußwort von Dekan Wolfgang Vögele aus Leonberg

Der bekannte Theologe Eberhard Jüngel sagte einmal: „Die christliche Architektur in allen ihren Variationen ist „… ein zwar stummes, aber in ihrer
Stummheit sehr wohl ansprechendes Zeugnis des Evangeliums“.
Auch die beiden bedeutenden historischen Kirchen in Leonberg – die Michaelskirche Eltingen und die Stadtkirche Leonberg – sind als stadtbildprägende Gebäude nicht nur stumme Zeugnisse einer vergangenen Kultur, sondern bis heute ein „ansprechendes Zeugnis des Evangeliums.“

Bei einer Kirche geht es nicht in erster Linie um ein funktionales Gebäude, sondern um ein Gebäude, das mit einer hohen Emotionalität verbunden ist. Die Michaelskirche und die Stadtkirche geben seit vielen Jahrhunderten eine sprechende Antwort auf die Frage, woran Menschen sich orientieren. Genügen wir uns selbst? Oder sind wir offen für Spiritualität; offen für das, was über das Faktische und Alltägliche hinausgeht?

Unsere Kirchen sind Beispiele für herausragende kulturelle und bautechnische Leistungen. Sie sind aber auch Orte, um Orientierung zu finden, um Sorgen und Klagen los zu werden, um mit anderen Hoch-Zeiten des Lebens zu teilen und um Mut zu bekommen für das geschwisterliche Miteinander im Alltag.

Wir bauen auf Sie und hoffen, dass Sie uns als Gründungsstifterin oder Gründungsstifter unterstützen bei der Erhaltung der beiden bedeutendsten Bauwerke unserer Stadt.

Ihr Wolfgang Vögele
Dekan des Kirchenbezirks Leonberg