Michaelskirche Eltingen

Die Michaelskirche in Eltingen ist ein Kleinod.

Nicht wenige Einheimische sind überzeugt: „Sie ist die schönste Dorfkirche in Württemberg.“

Auch wer sich lieber in Bescheidenheit und Demut übt, erkennt im Stillen den besonderen Reiz und die Ausstrahlungskraft dieser spätmittelalterlichen Kirche.

Der heutige Kirchenbau feierte im Jahr 1988 sein fünfhundertjähriges Jubiläum, das für den Ort und die Kirchengemeinde in nachhaltiger Erinnerung bleibt.

Eltingen ist ohne die Michaelskirche nicht vorstellbar. Wahrscheinlich ist sie das wichtigste öffentliche Gebäude für fast alle Menschen, die heute in Eltingen leben. Sie ist der Ort der besinnlichen Einkehr an Wochentagen. Sie ist der Raum der Begegnung mit den großen menschlichen Fragen und Hoffnungen, die unseren Horizont übersteigen. Sie ist der Ort, an dem viele Lebensläufe begleitet werden: durch Taufe, Konfirmation, Trauung, aber auch die Fürbitte in Krankheit und angesichts des Todes. Sie gibt dem Ort eine Mitte und dem Leben der Einzelnen und der Gemeinschaft Orientierung.

Damit noch lange und auch in ferner Zukunft Menschen die Michaelskirche als einen solchen Ort der Einkehr und Lebensvergewisserung, des Glaubens und der Kultur, der Menschlichkeit und der Gemeinschaft erleben können, gründen wir diese Stiftung.

Meine herzliche Bitte als geschäftsführende Pfarrerin ist: Werden Sie Stifter oder Stifterin zu Gunsten der Michaelskirche in Eltingen!

Ihre Claudia Trauthig
Geschäftsführende Pfarrerin der Kirchengemeinde Leonberg-Eltingen

Die Stiftungsbroschüre Michaelskirche Eltingen können sie hier als pdf-Dokument herunterladen (670 kb).